Ergebnisse: Online-Umfrage "Erziehungsweisheiten"

 

 

Ergebnisse unserer Umfrage zu sogenannten "Erziehungsweisheiten"

Die gute Nachricht: immer mehr Eltern lehnen Gewalt gegen Kinder ab. In einer groß angelegten Studie der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie 2016 ist die Akzeptanz eines „Klapses“ von 76 Prozent in 2005 auf 45 Prozent in 2016 gesunken. Eine leichte Ohrfeige finden aktuell noch 17 Prozent in der Erziehung angemessen im Vergleich zu 54 Prozent im Jahr 2005.

Seit dem Jahr 2000, der Verankerung des Rechts eines jeden Kindes auf gewaltfreie Erziehung im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 1631 BGB, Abs. 2), hat sich glücklicherweise einiges zum Positiven gewendet.

In unserer eigenen kleinen Online-Umfrage (n=62), die keineswegs den Anspruch erhebt, repräsentativ zu sein, zeigt sich eine ähnliche Stimmungslage.

76 Prozent der Befragten verneinten die Aussage „Eine Ohrfeige ist doch keine Gewalt“. Allerdings bekennen 34 Prozent, dass eine Ohrfeige zwar Gewalt sei, aber schaden tue sie trotzdem nicht. Gleiches gilt für den Klaps: 34 Prozent der Befragten gaben an, dass dieser noch niemandem geschadet habe.

Das Gespür, wo Gewalt anfängt, ist bei unseren Befragten auf jeden Fall sensibilisiert. Sätze wie „Aus dir wird nie etwas werden“ werden von 73 Prozent als Gewalt gegenüber dem Kind eingestuft.

Bei der Frage nach „Strafe muss sein“ scheiden sich die Geister: knapp 40 Prozent teilen diese Meinung, knapp 60 Prozent sind dagegen.

Das ein oder andere Mal fällt die Bestrafung wohl auch mal physisch aus, denn ca. ein Viertel der Befragten bejaht die Aussage, dass Kindern auch physisch Grenzen gesetzt werden müssen. Manche lassen sich wohl auch durch Provokationen ihres Kindes dazu hinreißen. 32 Prozent unserer Befragten gaben dies an („Manchmal provozieren Kinder so lange, bis sie eine Klaps verdienen“). „Wer nicht hören will, muss fühlen“ mit einer Zustimmung von 29 Prozent erhärtet diese Einstellung eines guten Viertels der Befragten.

Auch die Auffassung, dass Kinder zurückschlagen sollen, wenn sie geärgert werden, trifft bei 39 Prozent unserer Befragten auf Zustimmung. 58 Prozent lehnen dies immerhin ab.

Sprüche wie „Ein Indianer kennt keinen Schmerz“ oder „Jungen dürfen nicht weinen“ gelten als weitgehend überholt. Beide Aussagen stoßen auf ca. 90 Prozent Ablehnung.

 

Wir von Cool Strong Kids setzen uns ganz klar für eine gewaltfreie Erziehung von Kindern ein. Das wichtigste ist, respekt- und liebevoll mit seinem Kind umzugehen.

 

Wir danken allen Teilnehmern, dass sie sich an unserer Umfrage beteiligt haben.

 

 

 

 

Aktuelles

Deutschen Präventionstag 2017

Besuchen Sie uns auf dem Deutschen Präventionstag in Hannover am 19./20. Juni 2017, Eilenriedehalle A, Stand2063 ... (Mehr lesen)

Ergebnisse: Umfrage Erziehungsweisheiten

Die gute Nachricht: immer mehr Eltern lehnen Gewalt gegenüber Kindern ab... (mehr lesen)

Cool Strong Kids dankt

Ich unterstütze Cool Strong Kids weil...

Mehr erfahren

Freunde & Partner

Wir danken für die Unterstützung

Mehr anzeigen

Infotelefon
0800 2754636

Mitglied Paritätischer Wohlfahrtsverband

Mitglied Paritätischer Wohlfahrtsverband Bayern

Helfen und Spenden

Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Unser Spendenkonto

Online spenden

Suchen

Newsletter